„Mit dem Votum im Rat für den Musik-Campus ist viel mehr getroffen worden als die Entscheidung für ein Bauprojekt.“

19. Mai 2022|Video|

Quelle: Stadt Münster,

„Mit dem Votum im Rat für den Musik-Campus ist viel mehr getroffen worden als die Entscheidung für ein Bauprojekt“, ordnet @obmarkuslewe im Video-Statement den Durchbruch für das „beispiellose“ kulturelle Gemeinschaftsprojekt mit der @wwu_muenster ein. Jetzt sei der Auftakt geleistet, das ganze Gebiet westlich des Schlossgartens in urbane Wissensquartiere umzuwandeln, „eine gute Zukunftsentscheidung für unsere Stadt.“

Musik-Campus: Flashmob auf dem Prinzipalmarkt

24. März 2022|Pressemitteilung|

Quelle: Stadt Münster, WWU Münster,

Zu einem Flashmob zugunsten des geplanten Musik-Campus haben Universität und Stadt am Samstag, dem 19. März, um 11 Uhr auf den Prinzipalmarkt eingeladen. Zur besten Marktzeit setzten mehr als 150 Chorsängerinnen und -sänger aus über 20 Chören ein klingendes Zeichen für die Musik in Münster. Begleitet wurden sie dabei von einem Blechbläserensemble. Zu hören war die Olympiahymne „One Moment in Time“ und die Bearbeitung eines ABBA-Songs mit dem Titel „Thank you for the Campus“.

»Kräftiger politischer Rückenwind für geplanten Musik-Campus«

7. Juli 2021|Pressemitteilung|

Quelle: Stadt Münster, WWU Münster,

Kräftiger politischer Rückenwind aus Düsseldorf für den geplanten Musik-Campus: Bei einem Treffen in Münster mit Vertretern der Stadt und der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster haben die nordrhein-westfälischen Ministerinnen Isabel Pfeiffer-Poensgen (Kultur und Wissenschaft) und Ina Scharrenbach (Heimat, Bau, Kommunales und Gleichstellung) ihre Unterstützung für das Projekt zugesagt. „Das Konzept bietet eine enorme Chance für die Begabtenförderung, für die Schaffung eines auch tagsüber lebendigen Ortes und für die Vernetzung aller musikalischen Begabungen und Talente – ich bin beeindruckt von diesem zukunftsweisenden Projekt“, betonte Isabel Pfeiffer-Poensgen. Ina Scharrenbach wies darauf hin, dass es wichtig sei, die Universität Münster als integrativen Teil der Stadt zu betrachten und Orte der Begegnung zu schaffen. „Man sollte Hochschulentwicklung immer mit der Stadtentwicklung zusammen denken“, unterstrich sie. „Der geplante Musik-Campus ist ein gutes Beispiel für diesen Ansatz – Münster hält ein in dieser Hinsicht großes Pfund in Händen.“

»So geht es weiter mit dem Musik-Campus«

17. März 2021|Pressemitteilung|

Quelle: Stadt Münster, WWU Münster,

Der Hauptausschuss des Rates der Stadt Münster hat die Mittel für ein sogenanntes „städtebauliches Realisierungskonzept“ für den Musik-Campus im Schlossumfeld und im Bereich Hittorfstraße/Einsteinstraße freigegeben. Der Musik-Campus hat damit eine wichtige politische Hürde genommen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Folgen dieser Entscheidung.

»Aktuelles Stellenangebot: Projektkoordination für den Musik-Campus«

29. Oktober 2020|Keine Kategorie, Neuigkeit|

Quelle: Stadt Münster,

Wir suchen für das Dezernat für Planung, Bau und Wirtschaft zum nächst möglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.7.2025 eine Projektkoordination für den „Musik-Campus“ (m/w/d). Die Vorbereitung, Planung und Realisierung des stadtstrukturell und kulturpolitisch bedeutsamen Projektes „Musik-Campus“ in Partnerschaft mit der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) erfordert hohen vorausschauenden Kommunikations-, Planungs-, Organisations- und Koordinierungsaufwand. Die Westfälische Schule für Musik, das städtische Sinfonieorchester und die Musikhochschule Münster werden im Musik-Campus ihre neue Adresse bekommen. Weitere Nutzungen werden Konzerte und Produktionen der Freien Musikszene sowie wissenschaftliche Konferenzen der WWU bilden. Einzelheiten zu den Zielen und Inhalten des Projektes finden sich auf der projekteigenen Homepage unter www.musikcampus.de.

»Stadtforen bis nach den Sommerferien aufgrund von Covid-19 abgesagt.«

23. März 2020|Presseartikel|

Quelle: Stadt Münster,

Nachdem wir Corona-bedingt schon das letzte Stadtforum »Beteiligung weiter denken« absagen mussten, werden auch die Stadtforen zum Thema »Kultur« (ursprünglich geplant für den 22.4.) und »Stadt in der Balance« (ursprünglich geplant für den 26.5.) nicht stattfinden. Somit gibt es bis einschließlich der Sommerferien keine öffentliche Veranstaltungen der MünsterZukünfte. Voraussichtlich zu Beginn der Sommerferien werden wir informieren, wann und wie die Stadtforen nachgeholt werden. [...]

  • Graphic-Recording-Marie-Jacobi-Stadforum-Musik-Campus

»Erst der Inhalt, dann der Standort«

5. Februar 2020|Redaktioneller Bericht|

Quelle: Stadt Münster, WWU Münster,

Stück für Stück fügte sich das Bild zusammen. Was die begabte Zeichnerin beim Stadtforum „Musik-Campus“ zu Papier brachte, war große Kunst, bunt und vielfältig. Eben genau das, was auch der Musik-Campus sein soll. Graphic Recording nennt sich diese Art eines visuellen Protokolls – es zeigte, was zuvor in Impulsvorträgen und Debatten erarbeitet worden war. Das große Bild, das am Ende des Abends an der Wand hing, macht den über 200 Teilnehmern im vollbesetzten Bühnensaal in der Aula am Aasee deutlich: Beim Projekt Musik-Campus sollte es nicht zuerst um den Standort gehen, sondern um die Inhalte … Vertreter der Anker-Nutzer (Musikhochschule der Universität/MHS, Westfälische Schule für Musik/WSfM, Sinfonieorchester), der Freien Szene und zahlreiche externe Gäste traten unter der Moderation von Prof. Klaus Selle an, um ihre Vorstellungen zu formulieren. Auch rund 130 interessierte Bürger nahmen das Angebot zur Teilnahme an, einige von ihnen waren bereits einiger Tage zuvor bei Workshops aktiv gewesen. [...]

Nach oben