Ein Campus
für die Musik

und ganz Münster packt mit an

Ein Campus
für die Musik

und ganz Münster
packt mit an

Die gemeinsame Vision

Neue Räume für Musik, Kultur und Wissenschaft

Das Konzept des gemeinsamen Musik-Campus
Im Sommer 2016 verständigten sich die Stadt Münster und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) auf eine Absichtserklärung an das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW (damals Ministerium für Wissenschaft und Forschung) zu einer gemeinsamen Planung eines münsterschen Musik-Campus für die Westfälische Schule für Musik, das Sinfonieorchester der Stadt und die Musikhochschule der Universität. Herzstück des Campus soll ein Konzertsaal sein, der auch als universitärer Konferenzsaal nutzbar ist.

Mehr

Interessante Details

0
geplanter Raum
0
geplante Konzertplätze
0
Seminarräume

Neuigkeiten & Pressespiegel

»Aktuelles Stellenangebot: Projektkoordination für den Musik-Campus«

29. Oktober 2020|Kategorien: Keine Kategorie, Neuigkeit|

Quelle: Stadt Münster,

Wir suchen für das Dezernat für Planung, Bau und Wirtschaft zum nächst möglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.7.2025 eine Projektkoordination für den „Musik-Campus“ (m/w/d). Die Vorbereitung, Planung und Realisierung des stadtstrukturell und kulturpolitisch bedeutsamen Projektes „Musik-Campus“ in Partnerschaft mit der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) erfordert hohen vorausschauenden Kommunikations-, Planungs-, Organisations- und Koordinierungsaufwand. Die Westfälische Schule für Musik, das städtische Sinfonieorchester und die Musikhochschule Münster werden im Musik-Campus ihre neue Adresse bekommen. Weitere Nutzungen werden Konzerte und Produktionen der Freien Musikszene sowie wissenschaftliche Konferenzen der WWU bilden. Einzelheiten zu den Zielen und Inhalten des Projektes finden sich auf der projekteigenen Homepage unter www.musikcampus.de.

»Musikcampus oder Science Center am Kalkmarkt «

3. September 2020|Kategorien: Presseartikel|

Quelle: Westfälische Nachrichten,

Die Initiative „Schloss Platz Kultur 2020“ macht sich dafür stark, die Entwicklung des Areals rund um den Schlossplatz voran zu treiben. Sie verweist auf vier Konzepte, die internationale Architekturbüros erarbeitet haben.

»Science Boulevard verknüpft Quartiere«

19. Juni 2020|Kategorien: Presseartikel|

Quelle: Westfälische Nachrichten,

Modernisierung des Zentralklinikums, Entwicklung des Hüffercampus und die Erweiterung des Studierendenwohnheims an der Busso-Peus-Straße: Es tut sich einiges in Münster. Eine Ideenwerkstatt hat sich jetzt mit einem Gesamtkonzept für bereits durchgeführten und noch geplanten Zukunftsentwicklungen befasst.

»Nie aufhören, die Zukunft zu denken!«

29. Mai 2020|Kategorien: Magazin, PDF, Presseartikel|

Quelle: Münster! Magazin,

Corona hat Münster fest im Griff. Das hat auch Auswirkungen auf die Politik und ihre Gestaltungsmöglichkeiten. Im Interview mit MÜNSTER!-Redakteur Christoph Wüllner spricht Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU) über die Chancen der Krise und erklärt, warum das Preußenstadion und der Musik-Campus gerade jetzt wichtig sind. [...]

Weitere Beiträge

Drei Partner – Stadtgeschichte und Musik im Dreiklang

Mehr erfahren

25 Fragen & Antworten zum Musik-Campus –
einer deutschlandweit einzigartigen Vision

Mehr erfahren

Musik verbindet! Schön, wenn dem (mehr) Raum gegeben wird.

Anna Lücking, Sängerin und Keys in der Band »lemon lights«

Auch und gerade für die zahlreichen münsterschen Chöre, die die gesamte Stadtgesellschaft repräsentieren, wäre der Musik-Campus ein wahres Geschenk.

Eckhard Lechermann, Mitglied im Marineshanty-Chor Münster

Als Teil eines Musik-Campus würde die Musikhochschule der Universität noch bekannter und populärer in aller Welt werden.

Ryoko Arata, Studentin der WWU Musikhochschule

Mit diesem Konzept hätten wir die Chance, eine neue Form der übergreifenden Zusammenarbeit von Kultur und Wissenschaft zu ermöglichen und zu leben.

Prof. Dr. Johannes Wessels, Rektor der WWU

Ein Musik-Campus hätte Strahlkraft weit über Münster hinaus – davon würden die gesamte Stadt und die Region profitieren.

Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster

Ein Musik-Campus hätte Strahlkraft weit über Münster hinaus – davon würden die gesamte Stadt und die Region profitieren.

Tabitha Hakenes und Joey Yan, Querflötistin und Gitarrist an der Westfälischen Schule für Musik

Ein Musik-Campus wäre ein Geschenk zum Hören und Staunen – eine großartige Initiative.

Miloš Dopsaj, Fagottist im Sinfonieorchester Münster

Ein neuer, architektonisch anspruchsvoller Ort für jedermann, der zum Treffen, Flanieren und Genießen einlädt – ich wäre begeistert.

Rieke Voß, Bürgerin aus Münster

Darum braucht Münster den Musik-Campus …

Mehr erfahren
Nach oben