Ein Campus
für die Musik

und ganz Münster
packt mit an

Die gemeinsame Vision

Neue Räume für Musik, Kultur und Wissenschaft

Das Konzept des gemeinsamen Musik-Campus
Im Sommer 2016 verständigten sich die Stadt Münster und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) auf eine Absichtserklärung an das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW (damals Ministerium für Wissenschaft und Forschung) zu einer gemeinsamen Planung eines münsterschen Musik-Campus für die Westfälische Schule für Musik, das Sinfonieorchester der Stadt und die Musikhochschule der Universität. Herzstück des Campus soll ein Konzertsaal sein, der auch als universitärer Konferenzsaal nutzbar ist.

Mehr

Interessante Details

0
geplanter Raum
0
geplante Konzertplätze
0
Seminarräume

Neuigkeiten & Pressespiegel

»Einladung – Informationsabend + Workshop für die freien Musikakteure«

20. Januar 2020|Kategorien: Einladung, Offener Brief|

|Quelle: Stadt Münster, WWU Münster,

Die Wissenschaftsstadt der Zukunft nimmt Konturen an – und die Münsteraner zeigen großes Interesse an der Weiterentwicklung. Mehr als 300 Bürger nahmen am Mittwoch (15. Januar) an der Präsentation von vier internationalen Planungsteams in der Aula des münsterschen Schlosses teil. Die Experten hatten sich im Rahmen der städtischen Zukunftsprozesse „MünsterZukünfte 20 I 30 I 50" mit der Frage beschäftigt, wie ein „urbanes Wissensquartier“ im Westen der Stadt aussehen könnte. [...]

»Stadtforum will Ideen sammeln«

19. Januar 2020|Kategorien: Presseartikel|

|Quelle: Westfälische Nachrichten,

In einem Forum am 3. Februar können Ideen eingebracht werden, wie der geplante Musik-Campus in Münster aussehen und welche Rolle ein Haus der Musik im Stadtgefüge einnehmen könnte. [...]

  • Der Musik-Campus als Teil der Stadtentwicklung. Präsenation in der Aula des Schlosses am 15.1.2020, Foto: Jörg Kersten

»Der Musik-Campus als Teil der Stadtentwicklung«

17. Januar 2020|Kategorien: Redaktioneller Bericht|

|Quelle: Stadt Münster, WWU Münster,

Die Wissenschaftsstadt der Zukunft nimmt Konturen an – und die Münsteraner zeigen großes Interesse an der Weiterentwicklung. Mehr als 300 Bürger nahmen am Mittwoch (15. Januar) an der Präsentation von vier internationalen Planungsteams in der Aula des münsterschen Schlosses teil. Die Experten hatten sich im Rahmen der städtischen Zukunftsprozesse „MünsterZukünfte 20 I 30 I 50" mit der Frage beschäftigt, wie ein „urbanes Wissensquartier“ im Westen der Stadt aussehen könnte. [...]

»Musik-Campus: Planungen nehmen Fahrt auf«

17. Januar 2020|Kategorien: Pressemitteilung|

|Quelle: Stadt Münster,

Der geplante „Musik-Campus“ in Münster zieht weit über die Grenzen der Stadt die Aufmerksamkeit nicht nur der Musikwelt auf sich, auch die Münsteranerinnen und Münsteraner sind interessiert, wie die Planungen für dieses deutschlandweit einmalige Projekt voranschreiten. Für alle Interessierten findet am 3. Februar das Stadtforum „Musik-Campus“ statt. Das Forum versteht sich als Ort breiter bürgerschaftlicher Partizipation. Im Bühnensaal der Mensa am Aasee kommen unterschiedliche am Projekt Beteiligte zusammen, die den aktuellen Planungsstand vorstellen. Der Schwerpunkt liegt auf städtebaulichen Aspekten. Interessierte Bürgerinnen und Bürgern sind ausdrücklich eingeladen, mit Blick auf die Stadtentwicklung am Musik-Campus „mit zu bauen“. Moderiert wird das Forum „Musik-Campus“ von dem renommierten Stadtplaner Prof. Dr. Klaus Selle. Akteure aus Verwaltung, der münsterschen Musik-Szene und auch der verschiedenen Initiativen sind ebenso vor Ort wie externe Experten. Die Besucherinnen und Besucher können sich mit direkt austauschen und „ins Arbeiten“ kommen. Der Generalsekretär des Deutschen Musikrates, Christian Höppner, konnte als Impulsgeber zum Auftakt des Forums gewonnen werden. [...]

  • Musik-Campus-jetzt-anmelden

»Stadtforum 8 – Musik-Campus«

16. Januar 2020|Kategorien: Pressemitteilung|

|Quelle: Stadt Münster, WWU Münster,

Das Konzept des Musik Campus ist ambitioniert: Es geht um nichts weniger als um einen »Ort kulturell inspirierender Begegnungen, ein kommunikatives Forum der Musikvermittlung« an dem »Laien, angehende Profis und Studierende aus der ganzen Welt in Dialog treten mit denen, die die Musik auf höchstem Niveau zu ihrem Beruf gemacht haben«. Was kann das konkret heißen? Wie sieht ein solcher Ort aus? Ist er eher ein weitläufiger Campus oder ein »Haus der Musik«? Welche Rolle hat ein solcher Ort im Stadtgefüge und wie agiert dieser mit seinem Umfeld? Darüber muss man aus unterschiedlichen Perspektiven nachdenken. Räumliche und bauliche Fragen, Organisation, Trägerschaft und Finanzierung sind zu bedenken, vor allem aber geht es um die Frage wie die angestrebten Synergien rund um das Thema Musik hergestellt werden können. [...]

Weitere Beiträge

Drei Partner – Stadtgeschichte und Musik im Dreiklang

Mehr erfahren

25 Fragen & Antworten zum Musik-Campus –
einer deutschlandweit einzigartigen Vision

Mehr erfahren

Musik verbindet! Schön, wenn dem (mehr) Raum gegeben wird.

Anna Lücking, Sängerin und Keys in der Band »lemon lights«

Auch und gerade für die zahlreichen münsterschen Chöre, die die gesamte Stadtgesellschaft repräsentieren, wäre der Musik-Campus ein wahres Geschenk.

Eckhard Lechermann, Mitglied im Marineshanty-Chor Münster

Als Teil eines Musik-Campus würde die Musikhochschule der Universität noch bekannter und populärer in aller Welt werden.

Ryoko Arata, Studentin der WWU Musikhochschule

Mit diesem Konzept hätten wir die Chance, eine neue Form der übergreifenden Zusammenarbeit von Kultur und Wissenschaft zu ermöglichen und zu leben.

Prof. Dr. Johannes Wessels, Rektor der WWU

Ein Musik-Campus hätte Strahlkraft weit über Münster hinaus – davon würden die gesamte Stadt und die Region profitieren.

Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster

Ein Musik-Campus hätte Strahlkraft weit über Münster hinaus – davon würden die gesamte Stadt und die Region profitieren.

Tabitha Hakenes und Joey Yan, Querflötistin und Gitarrist an der Westfälischen Schule für Musik

Ein Musik-Campus wäre ein Geschenk zum Hören und Staunen – eine großartige Initiative.

Miloš Dopsaj, Fagottist im Sinfonieorchester Münster

Ein neuer, architektonisch anspruchsvoller Ort für jedermann, der zum Treffen, Flanieren und Genießen einlädt – ich wäre begeistert.

Rieke Voß, Bürgerin aus Münster

Darum braucht Münster den Musik-Campus …

Mehr erfahren